baner
Sie sind hier:   Start Newsarchiv 20. Jahrestagung der "Solidaritätsgruppe Turabdin und Nordirak"
20. Jahrestagung der "Solidaritätsgruppe Turabdin und Nordirak" PDF Drucken
Montag, 12. März 2012

Dachverband der Aramäer in Deutschland dankt für 20 Jahre intensive Arbeit
HEIDELBERG - Am 24. und 25. Februar 2012 fand die 20. Jahrestagung der „Solidaritätsgruppe Turabdin und Nordirak“ unter dem Motto „Religionsfreiheit verteidigen – Christen schützen“ in der Evangelischen Akademie Tutzing nahe München statt.

Zum 20jährigen Jubiläum der Solidaritätsgruppe nahmen wieder Bischöfe und Geistliche aus der betroffenen Region teil, die von aktuellen Themen über den Turabdin und den Nordirak direkt berichten konnten. So stand die Jahrestagung unter dem Stern der unverändert problematischen Situation rund um das Kloster Mor Gabriel einerseits und der akuten Lage der Christen im Irak. An dieser wichtigen Tagung gehörten zu den besonderen Gästen neben der Delegation aus dem Turabdin, bestehend aus S.E. Erzbischof Mor Timotheos Samuel Aktas, die Malfone Isa Garis, Isa Dogdu und Kuryakos Ergün (Vorsitzender der Klosterstiftung); aus dem Irak, die Leiterin der Frauenorganisation „Etana“ Frau Janet Saleem Al-Kes aus Telskuf/Niniveh nahe Mosul und Priester Schmuel Nihad Maqdis aus Bagdad (Kirche des Ostens), u.a. auch Prof. Dr. Heiner Bielefeldt (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg).

Im Rahmen dieser Jahrestagung wurde das 20. Jubiläum der Solidaritätsgruppe mit einem festlichen Empfang gefeiert. Der Festvortrag mit dem Titel „Gleichberechtigung von Minderheiten als Forderung der Religionsfreiheit – Überlegungen und Beobachtungen im Blick auf Türkei und Nordirak“ wurde von Prof. Dr. Heiner Bielefeldt gehalten (Inhaber des Lehrstuhls für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik an der Universität Erlangen-Nürnberg und Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für Religions- und Weltanschauungsfreiheit.

v Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der „Solidaritätsgruppe Turabdin und Nordirak“ überreichte der Bundesvorsitzende des Dachverbands der Aramäer in Deutschland, Daniyel Demir, mit Herrn Sabo Hanna, Kulturbeauftragter des Weltverbands der Aramäer, dem Leitungsteam zum Dank für die intensive Arbeit, symbolisch „Die Verborgene Perle“, ein Standardwerk zum Aramäischen Kulturerbe.

„Vor 20 Jahren haben Sie eine Gruppe ins Leben gerufen und diese mit Herzblut und großer Leidenschaft erfüllt. Heute sehen wir die hoffnungsvollen Früchte dieser Arbeit. Die ´Solidaritätsgruppe Turabdin und Nordirak´ ist für die aramäische Gemeinschaft, nicht nur im Turabdin und Nordirak, sondern auch in der Diaspora zu einem wichtigen Partner geworden“, so der Bundesvorsitzende Daniyel Demir.

Im Namen des Dachverbands der Aramäer in Deutschland wünschen wir der „Solidaritätsgruppe Turabdin und Nordirak“ für die weiteren Jahre viel Erfolg und Gottes Segen!

Der Bundesvorstand
Föderation der Aramäer in Deutschland

FASD und das Leitungsteam:
http://nordirak-turabdin.de/2012/02/28/gedanken-zum-jubilaum-von-horst-oberkampf/

Zum Festvortrag und den weiteren Beiträgen:
http://nordirak-turabdin.de/category/aktuelles/jahrestagungen/