baner
Sie sind hier:   Start Newsarchiv Bundestagsdebatte zum Kloster Mor Gabriel und den Aramäern in der Türkei
Bundestagsdebatte zum Kloster Mor Gabriel und den Aramäern in der Türkei PDF Drucken
Donnerstag, 21. Juni 2012

Nach dem Novum der erstmalig öffentlichen Beratung im Deutschen Bundestag am 26.04.12 zum Antrag „Fortbestand des Klosters Mor Gabriel sicherstellen“ der Bundestagsfraktionen der CDU/CSU und FDP, folgte am 14.06.12 die Beratung des Antrags der SPD „Kloster Mor Gabriel weiter schützen“ mit anschließender Beschlussempfehlung und Berichterstattung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe.

Zusammenfassend ein Überblick:

  1. Redebeitrag Ute Granold MdB im Anhang
    (Obfrau der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages)
    (Die Rede als PDF)
  2. Redebeitrag Angelika Graf MdB im Anhang
    (Stellvertretende Sprecherin der SPD-Fraktion für Menschrechte und humanitäre Hilfe)
    (Die Rede als PDF)
  3. Redebeitrag Pascal Kober MdB im Anhang
    (Mitglied der FDP im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe)
    (Die Rede als PDF)
  4. Redebeitrag Luc Jochimsen MdB
    (Kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag):
    http://lukrezia-jochimsen.de/start/06-2012/meine-rede-kloster-mor-gabriel/#more-7598
  5. Interview mit Tom Koenigs MdB (Bündnis 90/Die Grünen),
    Vorsitzender des Menschenrechtsausschusses des Deutschen Bundestags:
    http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2012/39314516_kw24_koenigs/index.html
  6. Katholische Presseagentur:
    http://www.kathweb.at/site/nachrichten/database/47543.html
  7. Aufzeichnung der Plenardebatte am 26.04.2012 in der Mediathek des Deutschen Bundestags:
    http://www.bundestag.de/Mediathek/index.jsp?isLinkCallPlenar=1&action=search&contentArea=details&ids=1671273&instance=m187&categorie=Plenarsitzung&destination=search&mask=search


Die überfällige Debatte und die jetzigen Anträge der CDU/CSU, FDP und SPD sind ein positives Signal aus dem Deutschen Bundestag, dem Kloster Mor Gabriel in dieser schwierigen Phase moralisch und solidarisch die Unterstützung zu demonstrieren. Dennoch wäre ein gemeinsamer Antrag, wie bereits im Mai 2009 (16/12866) geschehen, ein fraktionsübergreifendes und deutlicheres Zeichen aus Deutschland gewesen.

Der stete und langjährige Einsatz seitens des Dachverbands der Aramäer in Deutschland für das Kloster Mor Gabriel und den Schutz der Minderheiten- und Menschenrechte der Aramäer in der Türkei hat diese, auch im Hinblick auf die EU-Beitrittsverhandlungen wichtigen Themen, im parlamentarischen Bewusstsein lebendig bleiben lassen.

Dennoch bedarf das Kloster und die Aramäische Gemeinschaft samt ihrem wertvollen Kulturerbe unvermindert ihrer entschlossenen und parlamentarischen Mithilfe.

Unterstützen Sie uns weiterhin in dieser wichtigen Angelegenheit!

Der Bundesvorstand
Föderation der Aramäer in Deutschland