baner
Sie sind hier:   Start Newsarchiv Angelika Graf trifft Bundesverband der Aramäer
Angelika Graf trifft Bundesverband der Aramäer PDF Drucken
Geschrieben von: Angelika Graf   
Mittwoch, 26. September 2012

Angelika GrafBei dem Treffen mit dem Verband der Aramäer in Deutschland am 13. September 2012, wiesen der Bundesvorsitzende Daniyel Demir und seine Kollegin Elisabeth Aram, auf die derzeit angespannte Lage der aramäisch syrischen Flüchtlinge in den Flüchtlingslagern in den Grenzregionen zu Syrien, besonders in der Türkei, hin.

Außerdem, so Schätzungen, halten sich zur Zeit 300 Flüchtlinge in Griechenland auf, die über die türkische Grenze geflohen sind. Ein Großteil von ihnen möchte Griechenland verlassen, um nach Schweden oder Deutschland zu gelangen, wo sie Familienmitglieder haben. Die Flüchtlinge stammen vor allem aus den Städten Qamishlo (76%), Hassake (12%) und Malikye (12%). Die Flüchtlinge, zumeist junge Männer, fürchten sich vor allem davor, durch die Wehrpflicht in die gewalttätigen Auseinandersetzungen mit einbezogen zu werden. Außerdem sehen sie einer Zukunft in Syrien perspektivlos entgegen.

Die zwei Vertreter berichteten ebenfalls über den derzeitigen Stand der Dinge in den Prozessen des Klosters Mor Gabriel in der Türkei. Erneut wurde das Strafverfahren gegen den Vorsitzenden der Klosterstiftung Kuryakos Ergün wegen „Aneignung fremden Bodens“, mittlerweile zum zwölften Mal, auf den 14. November 2012 verschoben. Angelika Graf bedauert dies sehr. Die ständige Verlegung des Prozesstages hemme nicht nur die Arbeit für das Kloster sondern sei auch eine erhebliche Belastung für die Familie des Stiftungsvorsitzenden. Sie vermutet, dass die ständigen Verschiebungen – auch wegen der internationalen Aufmerksamkeit, die der Fall auf sich zieht – taktisch bedingt sind. Sie fordert deshalb die türkische Regierung auf, nicht darauf zu setzen, dass die Sache in Vergessenheit gerät. „Wir werden den Fall weiterhin beobachten und gehen davon aus, dass der Stiftungsvorsitzende, Herr Ergün, am Ende freigesprochen wird.“

Quelle: http://angelika-graf.de/meldungen/angelika-graf-trifft-bundesverband-der-aramaeer/